Photomark – Das perfekte Fotografenplugin für WordPress?

Alle Fotografen, die mit Kunden, sei es auf TFP-Basis oder kommerzieller Basis arbeiten, wird dieses Plugin wahrscheinlich eine echte Zeiterleichterung sein. Das Shooting ist im Kasten und die Vorauswahl des Fotografen ist getroffen. Im Normalfall müssen jetzt Fotograf und Model oder Auftraggeber einen Termin ausmachen. Hinzu kommt die Fahrzeit. Wenn es ein großer Auftraggeber ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dein Kunde unter Zeitdruck steht und gedanklich schon beim nächsten Termin sitzt.
Photomarkplugin ist ein WordPress-Plugin, dass dem Fotografen ermöglicht Shootingbilder für den Kunden online zur Auswahl bereit zu stellen. So ist eine Terminvereinbarung überflüssig und Fahrzeit kommt auch keine hinzu.
Das Plugin wird über die Website für derzeitig 49€ bestellt und über den Plugin-Installer hochgeladen und installiert. Nun muss man eine Seite erstellen und den Shortcode, der in den Einstellungen des Plugins oben steht, im HTML-Modus einfügen.
In den Einstellungen kann man neben allgemeine Einstellungen ein Wasserzeichen hinzufügen, die Größe der Bilder beim Upload für Bild und Thumbnails ändern. Sogar Kundenoptionen/-Filter sind verfügbar, womit der Kunde mit nur einem Klick das Ergebnis (schwarz/weiß, Sepia und Kontrast) sehen kann. Ebenso kann man E-Mail-Vorlagen bearbeiten. Leider ist es bisher nicht möglich ein Logo einzufügen. Das Plugin kann dem Theme farblich angepasst werden.

Quelle und Copyright: Photomarkplugin

Sind die Einstellungen alle einmal getroffen, kann es auch schon losgehen mit dem Erstellen eines Projekts. Man geht in eingeloggten Zustand auf die Seite, in der der Shortcode eingefügt wurde. Dort bekommt man schon das Formular, wo man die Kundendaten eingibt, mit dem Uploadformular.
Ist das Formular ausgefüllt und die Bilder hochgeladen, kann man das Projekt abspeichern und dem Kunden eine automatisch generierte E-Mail schicken, in der das Passwort steht.
Dieser kann nun in Ruhe die Bilder durchgehen und auswählen. Kommentare zu einzelnen Bildern schreiben und gewünschte Optionen anklicken. Alles speichert sich automatisch und der Fotograf kann dies auch direkt einsehen. Der Kunde kann das Auswählen über mehrere Tage verteilen und bei endgültiger Entscheidung die Informationen abschicken. Der Fotograf bekommt dann eine E-Mail mit den Dateinamen der ausgewählten Bildern.

Jetzt fragt sich der ein oder andere „Moment, sowas gibt es doch schon von einem Anbieter“. Dies stimmt auch. Allerdings ist das schon wieder mit einem Abonnement verbunden und meiner Meinung nach, vor allem bei Hobby-Fotografen, die kein Geld verdienen, überteuert. Der Preis von Photomarkplugin ist einmalig und damit die Lizenz unbegrenzt.
Sowohl sind die Kundendaten als auch die Bilder auf dem eigenen Server abgelegt, womit sichergestellt wird, dass niemand unbefugtes Zugriff auf die Daten und Dateien hat.
Photomarkplugin ist responsive und kann auf Desktop, Tablet und Smartphone bedient werden.
Vor dem Kauf kann man eine Demo auf seinem Server testen und die Kompatibilität prüfen, so, dass im nachhinein keine Enttäuschungen kommen, wenn es mit dem verwendeten Theme nicht zusammenarbeitet.

Screenshots:

Fazit:
Photomarkplugin ist ein Plugin, das vielen Fotografen die Zeit erleichtert. Es ist leicht bedienbar und es hat eine übersichtliche Galerie. Jeder Kunde kann sich mit der Auswahl Zeit lassen und niemand wird gestresst.
Ich empfehle es jeden Fotografen, der mit Kunden arbeitet.

Special:
Zur Einführung von Photomarkplugin gibt es bis zum 03. Dezember 2014 einen Rabatt von 10€, d.h. ihr bekommt das Plugin für nur 39€ zu kaufen.

Zur Website von Photomarkplugin: HIER